Drucken
 

Erziehungspartnerschaft

Um jedem Kind die bestmögliche Unterstützung in seiner Entwicklung ermöglichen zu können, sind wir auf eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Experten der kindlichen Alltagswelt, den Eltern, angewiesen. Es bedarf einer vertrauensvollen Beziehung mit den Eltern, die von Offenheit und gegenseitigen Respekt geprägt ist, um den Bildungsauftrag bestmöglich umsetzen zu können. Darum ist uns der Kontakt zu den Eltern so wichtig und wird in vielfältiger Form gepflegt.

 

Wir nutzen eine Vielzahl von unterschiedlichen Möglichkeiten, um eine rege Kommunikation mit den Eltern sicherzustellen.

 

Die Dokumentationen unserer täglichen Arbeit geben einen Einblick in den Kita-Alltag. In regelmäßigen Entwicklungsgesprächen, aber auch in kurzen „Tür- und Angel-Gesprächen“ tauschen wir uns sowohl strukturiert, als auch informell mit den Eltern zu ihren Kindern aus.

 

Während Aushänge, Elternbrief oder Elternabende sich auf allgemeine Themen des gesamten Hauses beziehen, richten wir Entwicklungsgespräche konkret auf das einzelne Kind und seine Lebenswelt aus.

 

Mindestens einmal im Jahr bieten wir Eltern ein solches Gespräch an, in dem die Entwicklung des Kindes gemeinsam betrachtet wird und Überlegungen zur weiteren Unterstützung von Entwicklung besprochen werden. Doch Eltern müssen nicht auf das Terminangebot warten. Sobald sie selbst ein Gespräch wünschen, können und sollten sie die Initiative ergreifen. Wir werden dann einen Termin vereinbaren und uns gut vorbereitet mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen.

 

Nicht zu vergessen bleibt die Dokumentationsarbeit. Informationen in Form der Portfoliomappe, wie auch über die Aushänge in unseren Räumen, öffnen Ihnen weitere Einblicke in den Lernalltag der Kinder.

 

Wir arbeiten mit Eltern zusammen bei:

  • individuellen Entwicklungsgesprächen

  • regelmäßigen Elternratssitzungen

  • Dokumentation der pädagogischen Arbeit und des Alltages

  • thematischen Elternveranstaltungen